Sprachendienst Stephan Friess

Die ägyptische Fluglinie "Misair" erlitt in allen französischsprachigen Ländern eine Bauchlandung: Der Firmenname bedeutet im Französischen "Elend".


Da war nicht nur Ronald Mc Donald etwas blaß im Gesicht, sondern auch der Vorstand des Unternehmens mit den pappigen Brötchen. Eine Werbekampagne in Japan ging nämlich total in die Hose, denn dort ist ein weiß geschminktes Gesicht ein Symbol für den Tod.


Ein Mann erfragte bei der Telefonauskunft die Nummer vom "Eier-Franz in Stuttgart". Die Telefonistin sah unter "Eier" und "Franz" nach, fand aber keine solche Namenskombination in der Stadt. Der Mann meinte, sie solle weitersuchen, die Nummer müsse da sein. Die Telefonistin suchte unter allen erdenklichen Namen, darunter Huhn und Henne; und entschuldigte sich schließlich, einen Eier-Franz könne sie in Stuttgart nicht finden. Da sagte der Mann, das könne nicht sein, Eier-Franz gebe es doch in jeder großen Stadt am Flughafen. Jetzt fiel bei der Telefonistin der Groschen: Der unbeholfene Schwabe meinte die "Air France". [...] Mit dem Buch Die Spinne in der Yucca-Palme hat der Volkskundler Rolf Wilhelm Brednich 1990 als Erster Zweifel an der Authentizität von sochen verbreiteten, oft plausiblen, aber doch sehr bizarren Storys erhoben.
(aus Psychologie heute, Mai 2008, mit freundlicher Genehmigung der Redaktion von Psychologie heute )


Ich glaube, die schönste Fehlübersetzung meines Lebens habe ich heute entdeckt, allerdings auch die größte Enttäuschung... Ein Konferenzraum wurde in einem mehrsprachigen Prospekt als besonders groß angepriesen, jedoch war er für die kleine Konferenz zwischendurch mittels "trapdoors" (Falltüren) abzutrennen. Mir erschien das Ganze recht gefährlich, aber zugegebenermaßen durchaus amüsant. Aber, da meine Aufmerksamkeit einmal geweckt war, warf ich einen kleinen Blick auf die deutsche Originalversion und ein Türchen in meinem Hinterstübchen öffnete sich. Hier war nicht von Fall-Türen die Rede, sondern vielmehr von Falt-Türen. Schade eigentlich.


Ganz wichtig! Übersetzungen, sind nichts für kleine Kinder, zumindest ist Erwachsen-Überwachung recommended ! Tja, wenn man ein Wort nicht im Wörterbuch findet, muss eben das englische herhalten (das französische Wörterbuch scheint übrigens auch nicht besser gewesen zu sein).
(gefunden und fotografiert von Yvonne Lashani) englische Übersetzung


Ich wette, Sie haben auch schon mal versucht, Babelfish und seine elektronischen Verwandten mit Schachtelsätzen, Synonymen und Redewendungen in eine gemeine Falle zu locken. Hier der ultimative Satz, an dem maschine/man nur scheitern kann: "Wenn Sie überhaupt keine Haare auf der Brust haben wollen, müssen Sie sie wachsen lassen." - Nicht logisch? Doch, wenn man weiß, daß es um die Alternative ging, die Haare zu rasieren oder eben mit Wachs zu entfernen, also wachsen lassen...


Es erstaunt mich immer wieder, wie viele Übersetzer sich von ihrem bemitleidenswerten Honorar eine teuere Wanderausrüstung zulegen und sogar auf Wochenendzuschläge verzichten, um in ihrer äußerst knapp bemessenen Freizeit ihr schweres Bündel zu schultern, um mit Ablaufstäben und Ausflugsschuhen ausgerüstet zu Fuß Korsika zu durchqueren. Um so mehr freut es mich aber, wenn auch ein Fotoapparat im Gepäck ist.
(gefunden und fotografiert von Sabine Bruhl) französische Übersetzung französische Übersetzung

Übersetzer für Spanisch in Markdorf